Konzept

Konzept

AlmYURVEDA · Konzept AlmYURVEDA · Konzept AlmYURVEDA · Konzept

 
Schulungskonzept & Zertifizierung
 

Kurs I: 2tägige Ausbildung zum/r AlmYURVEDA-Praktiker/in Standard
 
 

Lehrinhalte:

 

Vermittlung allgemeiner theoretischer Grundlagen in Theorie
  • Ayurveda – Das Wissen vom Leben
  • Ayurveda – Die Elementenlehre für ein ganzheitliches Gesundheitskonzept
  • Vorbild von Ayurveda – die Natur mit den Prinzipien „Wind“, „Sonne“ und „Mond“
  • Die drei Bio-Energien: VATA-Dosha, PITTA-Dosha, KAPHA-Dosha
  • Individuelle Typbestimmung
  • Energetische Prinzipien - Zuordnung von Störungen und Symptomen/Allgemeine Empfehlungen
  • Fragebogen zur Konstitutionsbestimmung
  • Einsatz der Mittel – Ayurvedische Massageöle
  • Die ayurvedische Massage und ihre Wirkung
  • Richtlinien für die Praxis

Vermittlung praktischer Behandlungsmethoden mit
  • Enzianwurzelextrakt, alpinen Ölen und Stempeln, Salz und Sole, Kartoffeln, Äpfeln, Kraut, Radis ...

Praktische Anwendungen
  • Klassische Ölmassage von Kopf bis Fuß
  • Kleiner Stirnguß
  • Teigring mit warmem Öl oder Pflanzen
  • Packungen (Ganzkörper, Teilkörper, Gesicht)
  • Wickel / Auflagen
  • Heiße Rolle
  • Stempel und Steine
  • Tibetische Honigmassage

 


 

Kurs II: 4tägige Ausbildung zum/r AlmYURVEDA-Praktiker/in

Dieses Seminar ist gleichermaßen Mensch und Tier gewidmet. Je nach Witterung machen wir uns auf den Weg und sammeln, was uns die Jahreszeit in der Pflanzenwelt zu bieten hat, z.B. Löwenzahn, Gänseblümchen, Ackersenf, Brennnessel, Giersch, Sauerampfer, Beinwell oder Spitzwegerich. Zurück in der Schule, wird die Ernte zunächst in der Theorie behandelt und danach als Salbe, Tinktur, Essenz, Öl oder Tee verarbeitet. Kalt- und Warmauszüge werden hergestellt und in den folgenden Unterrichts-Tagen in der Praxis umgesetzt.

 

 

Lehrinhalte:

Theorie
  • Vermittlung a(lm)yurvedischer Grundlagen und Prinzipien (s. Standard-Ausbildung, Teil I)
  • Auswahl alpiner Pflanzen, die gesammelt und anschließend verarbeitet werden

Praxis
  • Ernte in Wald und Flur
  • Besprechung der Pflanzenwirkstoffe sowie deren Anwendungsmöglichkeiten
  • Verarbeitung als Tinktur, Salbe, Essenz, Öl, Kalt- oder Warmauszug
  • Behandlung mit Wickeln und Auflagen, Packungen, heißen Rollen, Massagen, Bädern und Teigringen (s. Standard-Ausbildung, Teil I)
  •  

     

AlmYURVEDA ist ein Qualitätsversprechen, das ich gern mit Ihnen gemeinsam realisieren möchte. Ob als zukünftiger AlmYURVEDA-Partner oder Praktiker. Ich stehe an Ihrer Seite: bei der Schulung sowie Umsetzung Ihrer individuellen Wünsche.


Schulungen / Termine

  • individuell auf Anfrage
  • oder zu buchen bei den süddeutschen Paracelsus-Schulen unter www.paracelsus.de
  • Termine: Seminare/Workshops, Dozent: Priebe

       AlmYURVEDA · Konzept

 

Ingrid Priebe
Riesenbichl 21 · D-83486 Ramsau 
Telefon: +49 (0)8657 1396019
Mobil: +49 (0)173 5635497